Nicht nur Laufen ist Gold ...

... auch der goldene Oktober hielt, was er verspricht.

7. Spendenmarathon

Traumwetter und eine gelöste, sportliche Stimmung hoben unser Event zu einem erlebenswerten Höhepunkt in diesem Schuljahr. "Endlich", möchte man sagen, war Feiern ohne Einschränkungen möglich. Nach 3 Jahren Pause fieberten alle diesem Highlight entgegen und wurden mit herausragenden sportlichen Leistungen, neuen Rekorden, Wunschmusik nonstop und zufriedenen Läufern, Gästen und Veranstaltern belohnt.

(vorläufige Ergebnisse, wir sind noch beim Auszählen)

Läufer gesamt:
388
Gelaufene Runden: wieder über 10000 Runden
Erlaufene Spenden: Wir sind noch fleißig am Einsammeln.
Jüngster Starter: Clara Hermine Herrling (2 Jahre, 1 Runde)
Ältester Starter: Herr Ulrich Neumann (Halle, 81 Jahre, 10 Runden)
Läufer mit den meisten Runden: Niklas Eckelt (200 - mehr als ein MARATHON!)
Läuferin mit den meisten Runden: Leonie Heinemann u. Marie Sofie Wenzlaff (je 100)
Gast mit den meisten Runden: Dommenik Zilling (158)
Klasse mit den meisten Runden: Wird noch ausgezählt

 

Pünktlich 7:40 Uhr versammelten sich alle Kinder, Kollegen und bereits anwesende Gäste vor der Tribüne. Unsere Schülerband präsentierte eine neues Lied. Anschließend begrüßte unser Schulleiter alle Anwesenden und eröffnete den Lauf. Das Läufer- und Organisatorenheer zog gemeinsam zum Start auf den Sportplatz.

Unser Bürgermeister, Herr Nette, bedankte sich für die Einladung und das Engagement der Schule, bevor er den 1. Lauf startete.

Über 40 Läufer begaben sich auf die Strecke. Einige von ihnen wollten Rekorde brechen und liefen tatsächlich nach 6 Stunden immer noch.

Von Null auf 100 hatten unsere Rundenzähler alle Hände voll zu tun. 62 Schülerinnen und Schüler zählten über 10000 Runden von 388 Läufern in mehr als 6 Stunden. Kompliment für euer Durchhaltevermögen!

Die Grundschule "Philipp Müller" trat mit einer Delegation von 19 Läufern und Läuferinnen an. Charlie Riebe und Oscar Rötsch schafften beide je 44 Runden und versetzten alle Zuschauer in Staunen.

Für ein besonderes Feuerwerk sorgten unsere gelben Stars von der Kita "Sonnenkäfer". Auf ihrer 1. Runde fegten sie duch die Läuferreihen und brachten so frischen Schwung in die müden Beine der anderen Sportler.

Niklas Eckelt (Nr.19) war der Held des Tages!

Er beendete sein Rennen um 14:12 Uhr nach 200 Runden und somit 44,4 km! Er war einen Marathon gelaufen. Respekt!

Im Auswertungszelt gab es die verdiente Belohnung für alle Läufer/innen. Urkunde und Danksagung für den Sponsor waren genau so im Geschenkepaket, wie ein Anstecker mit Laufmotiv und ein Gutschein für eine Bratwurst. Für alle Läufer und Sponsoren besteht weiterhin die Möglichkeit, ihre erlaufene Spende bei dem Klassenleiter abzugeben oder sie auf das Konto des Fördervereins zu überweisen.

Besondere Freude bereitete uns Lehrern das Wiedersehen mit Exschüler/innen. Einer von ihnen war DJ Robin. Den ganzen Tag beschallte er mit einem Wahnsinnssound unsere Sportanlagen und verzichtet zu Gunsten unserer Partnerschule in Nepal auf sein Honorar. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Natürlich gehen einige unserer Läufer/innen über ihre Grenzen und benötigen dann eine Wadenmassage, Atemhilfen und aufmunternde Worte. Dies alles leisteten unsere Ersthelfer Steffen Jäger und Marvin Walter. Vielen Dank für eure Hilfe! Sie war ausschlaggebend, dass alle Kinder gesund den Spendenmarathon beendeten.

Alle Kinder konnten beim Bogenschießen ihren nächsten Auftritt als Indianer beim Fasching vorbereiten.

Die TEHA Querfurt war mit 2 Läufern am Start. Nico Duszynski und Matthias Lorenz liefen je 40 Runden. Das Unternehmen stellte eine Hüpfburg zur Verfügung, welche viele Kinder in ihrer lauffreien Zeit ausgiebig nutzten.

Auf unserer Essensmeile wurde eine Vielzahl an leckerem Essen und Trinken angeboten. Klassen, Eltern und Kollegen sorgten dafür, das alle Anwesenden satt und zufrieden nach Hause gehen konnten.

Einen herzlichen Dank an alle Läufer und Sponsoren, Helfer und Organisatoren!

in alphabethischer Reihenfolge

Bäckerei Heberer (Filiale im Real)  
Burgstadtgymnasium Querfurt  
Firma Elix Startnummern
Fleischerei Hinkeldey Bratwürste
freiwillige Feuerwehr Obhausen Auswertungszelt
Grundschule "Philipp Müller"
 
Kindertagesstätte "Sonnenkäfer"
Lehrer der "Quer-bunt" Essen und Getränke im Gästecafe
 
Präventionsteam (Frau Hammer)
Robin Eiselt (DJ)
Schülerzeitung "Bunter Blattsalat" Getränke an der Strecke
Selgros (Herr Hoffmann) Würste
TEHA Querfurt Hüpfburg
Thomas Phillipps Rothenschirmbach Trinkbecher
 
Wasserwacht Querfurt (DRK)